decorative background image

news

Immer auf dem aktuellsten Stand

Hier finden Sie hilfreiche Informationen rund um das Thema Buchhaltung.

Zahlteil QR-Rechnung

Der Einzahlungsschein ist schon bald Geschichte.

Der Zahlteil QR-Rechnung ersetzt die früheren orangen und roten Einzahlungsscheine, ermöglicht die bisherigen Verfahren mit ESR-Referenznummer oder mit Mitteilung, geht in den Möglichkeiten jedoch sehr viel weiter.

Als Bestandteil der QR-Rechnung ist der Zahlteil das Element, das sämtliche Zahlungsinformationen enthält, die für die Ausführung der Zahlung oder eine Weiterverarbeitung der Rechnung notwendig sind. Er kann direkt im unteren Teil der Rechnung mitgedruckt oder als separates Element der Rechnung beigelegt werden. Im einen wie im anderen Fall: der Zahlteil QR-Rechnung ist im Format A6 quer (148 x 105 mm) gehalten und immer unten rechts positioniert. Er kommt ohne Vordruck aus und wird in Schwarz auf Weiss gedruckt.

Der Zahlteil der QR-Rechnung besteht im Wesentlichen aus zwei Elementen:

Das digitale Element: Swiss QR-Code
Ein QR-Code, der sämtliche Zahlungsinformationen enthält. Er nennt sich, nach der Überarbeitung und seinem aktuellen Tuning, neu Swiss QR-Code. Zu erkennen ist er nicht nur an mehr Grösse, Leistung und Inhalt, sondern auch am Schweizerkreuz in der Mitte.

Das analoge Element: Lesbare Zahlungsinformationen
Zusätzlich zum Swiss QR-Code werden die Zahlungsinformationen in direkt lesbarer Form in Klartext mit eingedruckt, was den Zahlteil der QR-Rechnung weiterhin auch analog nutzbar macht.

aus der Homepage: www.iso-20022.ch

 

Aktuelle Grenzbeträge bei der Vorsorge 2017

1. Säule (AHV) / IV) Staatsverantwortung

Maximal versicherter Lohn: CHF 84'600
Minimale Alters- bzw. IV Rente: CHF 14'100
Maximale Alters- bzw. IV Rente: CHF 28'200

2. Säue (BVG) Arbeitgeberverantwortung

Maximaler anrechenbarer Jahreslohn: CHF 84'600
Mindestlohn: CHF 21'150
Koordinationsabzug: CHF 24'675
Max. versicherter Jahreslohn: CHF 59'925
Min. versicherter Jahreslohn: CHF  3'525
Max. versicherter Jahreslohn: CHF 846'000 
(im Über-Obligatorium)

3. Säule Eigenverantwortung

Max. steuerlich abziehbarer Beitrag für Erwerbstätige
- mit Pensionskasse CHF 6'768
- ohne Pensionskasse CHF 33'840 (max. 20 % vom Nettoeinkommen)

Neue MWST-Sätze ab 2018

Bei der MWST gelten ab 1.1.2018 die neuen Steuersätze:

Normalsatz: 7.7 %
Sondersatz für Beherbergungsleistungen: 3.7 %

Es ist unbedingt darauf zu achten, auf Kaufbelegen oder Rechnungen für Leistungen ab dem 1. Januar 2018 die Mehrwertsteuer mit den neuen Steuersätzen auszuweisen. Werden die bisherigen Steuersätze ausgewiesen, sind diese gegenüber der ESTV abzurechnen.